Im Vergleich: Performance Recruiting Vs. Social Media Recruiting

1. Die Herausforderungen des modernen Recruitings
2. Warum sollten Unternehmen in Social Media Recruiting investieren?
3. Wie können sie die richtigen Kandidaten mit Social Media anlocken?
4. Performance-Recruiting-Services – was bieten sie?
5. Welche Vorteile hat Social Media Recruiting?
6. Fazit: Premium oder Social Media Recruiting – wo liegen die Unterschiede?

1. Die Herausforderungen des modernen Recruitings

In diesem Blog-Artikel geht es um die Frage, wo die Unterschiede zwischen Performance Recruiting und Social Media Recruiting liegen. Dies ist eine relevante Frage, da sich der Arbeitsmarkt in den letzten Jahren stark verändert hat und immer mehr Menschen auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder LinkedIn aktiv sind.

Performance Recruiting unterscheidet sich vor allem durch eines: Die Leistungen sind personalisiert und individuell auf den Bewerber abgestimmt. So wird zum Beispiel viel Wert auf ein persönliches Gespräch mit dem Bewerber gelegt, um herauszufinden, welches Unternehmen am besten zu ihm passt. Auch die Betreuung des Bewerbers während des gesamten Bewerbungsprozesses ist bei Performance Recruiting sehr viel intensiver als bei Social Media Recruiting.

Social Media Recruiting hingegen funktioniert in der Regel vollkommen anonym. Der Kontakt zwischen Unternehmen und Bewerber erfolgt über das Internet, oft ohne dass sich die beiden Parteien jemals persönlich kennengelernt haben. Daher ist es schwieriger für das Unternehmen, einen Überblick über die Fähigkeiten und Kenntnisse des Bewerbers zu erhalten. Auch der Bewerbungsprozess selbst ist meistens weniger intensiv als bei Premium Recruiting, da die Kommunikation in der Regel online stattfindet und nicht mit dem persönlichen Austausch von Papieren oder anderen Dokumenten verbunden ist.

2. Warum sollten Unternehmen in Social Media Recruiting investieren?

Die Zahl der Menschen, die soziale Medien nutzen, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die meisten Unternehmen sind sich dieses Trends bewusst und haben bereits eine Präsenz in sozialen Medien. Viele Unternehmen sehen jedoch nicht den Sinn darin, in Social Media Recruiting zu investieren. Dabei gibt es viele Gründe, warum es sich lohnt, in Social Media Recruiting zu investieren:

Die Zahl der Jobwechsel ist in den letzten Jahren gestiegen und immer mehr Menschen suchen aktiv nach neuen Herausforderungen. Gleichzeitig wird die Arbeitswelt immer globaler und vernetzter. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass klassische Stellenanzeigen immer weniger effektiv sind.

Social Media bietet Unternehmen die Möglichkeit, gezielt nach qualifizierten Kandidaten zu suchen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Durch das Schalten von Anzeigen in sozialen Netzwerken können Unternehmen ihre Stellenanzeigen gezielt an diejenigen Personen ausspielen, die am besten zu dem jeweiligen Job passen.

Unternehmen, die Social Media Recruiting betreiben, haben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber solchen, die dies nicht tun. Denn immer mehr Kandidaten nutzen soziale Netzwerke, um sich über potentielle Arbeitgeber zu informieren und um Kontakte für ihre Jobsuche zu knüpfen.

3. Wie können sie die richtigen Kandidaten mit Social Media anlocken?

Viele Unternehmen stellen sich die Frage, wie sie mit Social Media am besten Kandidaten anlocken können. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass es zwei verschiedene Arten von Recruiting gibt: Performance Recruiting und Social Media Recruiting. Je nachdem, welche Zielgruppe man ansprechen möchte, sollte man eine andere Strategie verfolgen.

Performance Recruiting ist die klassische Art des Recruitings und bezieht sich auf die Suche nach Kandidaten, die bereits in einem Unternehmen gearbeitet haben oder die für ein bestimmtes Unternehmen besonders gut geeignet erscheinen. Hierfür greift man auf Stellenanzeigen oder Headhunter zurück.

Social Media Recruiting ist eine neuere Form des Recruitings und richtet sich an Menschen, die bisher noch keinerlei Erfahrung im Bereich des jeweiligen Unternehmens haben. Hierbei kann man verschiedene Plattformen nutzen, um gezielt Personen anzusprechen, die für das Unternehmen interessant sein könnten. Beispiele hierfür wären LinkedIn, Xing oder Facebook.

4. Performance-Recruiting-Services – was bieten sie?

Performance-Recruiting-Services sind spezialisierte Dienstleister, die Unternehmen bei der Suche und Auswahl von Mitarbeitern unterstützen. Sie übernehmen die Suche nach den besten Kandidaten, führen Vorstellungsgespräche und stellen sicher, dass die ausgewählten Bewerber zu den Erwartungen der Kunden passen.

Performance-Recruiting-Services bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Recruitern. Zunächst einmal sind sie in der Regel spezialisiert auf ein bestimmtes Fachgebiet oder eine bestimmte Branche. Dies bedeutet, dass sie über umfangreiche Marktkenntnisse verfügen und in der Lage sind, die besten Kandidaten für eine Stelle zu finden. Darüber hinaus haben sie oft Zugang zu einem Netzwerk von Experten, die ihnen helfen können, die richtigen Bewerber zu finden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Performance-Recruiting-Services in der Regel sehr erfahren sind und über umfangreiche Ressourcen verfügen. Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind, auch die anspruchsvollsten Stellenbeschreibungen zu erfüllen. Darüber hinaus können sie den Kunden oft bei der Entwicklung von Sourcing-Strategien unterstützen.

Performance-Recruiting-Services bieten also eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Recruitern. Sie sind spezialisiert, erfahren und haben Zugang zu umfangreichen Ressourcen. Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind, auch die anspruchsvollsten Stellenbeschreibungen zu erfüllen. Wenn Sie also nach einem qualitativ hochwertigen Recruiter suchen, sollten Sie in Erwägung ziehen, einen Performance-Recruiter in Betracht zu ziehen.

Performance Recruiting und Social Media Recruiting?

5. Welche Vorteile hat Social Media Recruiting?

In den letzten Jahren hat sich das Recruiting stark gewandelt. Während es früher üblich war, Stellenanzeigen in Zeitungen oder Fachzeitschriften zu schalten, wird heutzutage immer mehr auf Online-Stellenportale und Social Media zurückgegriffen. Dabei gibt es jedoch einen großen Unterschied zwischen Performance Recruiting und Social Media Recruiting.

Performance Recruiting bezieht sich auf die klassische Suche nach Mitarbeitern über Jobbörsen wie Monster oder Stepstone. Die Bewerber suchen selbstständig nach passenden Stellenangeboten und initieren den Kontakt mit dem Arbeitgeber. Bei Social Media Recruiting hingegen sucht der Arbeitgeber gezielt nach qualifiziertem Personal in sozialen Netzwerken wie Xing oder LinkedIn und kontaktiert die potenziellen Mitarbeiter direkt.

Vorteile von Social Media Recruiting:

  • Schnellere Reaktionszeit auf Bewerbungsunterlagen
  • Kostengünstiger als herkömmliches Recruiting
  • Direkter Kontakt mit dempotenziellenteilnehmer

In der heutigen Zeit ist es wichtig, auf den richtigen Kanälen zu recrutieren. Viele Unternehmen setzen auf Social Media Recruiting, um die besten Talente für ihr Unternehmen zu finden. Aber was genau ist Social Media Recruiting und welche Vorteile hat es?

Social Media Recruiting ist die Verwendung sozialer Medien, um mit potenziellen Kandidaten in Kontakt zu treten und sie für eine Stelle zu interessieren. Dazu gehören Plattformen wie LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram.

Die Vorteile von Social Media Recruiting sind:

  • Es ermöglicht es Unternehmen, ein breites Publikum zu erreichen.
  • Kandidaten können einfach über soziale Medien kontaktiert werden.
  • Unternehmen können passende Kandidaten leichter finden.
  • Social Media Recruiting ist kostengünstig.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile von Social Media Recruiting, die Unternehmen berücksichtigen sollten:

  • Die Konkurrenz ist hoch. Viele Unternehmen nutzen mittlerweile soziale Medien für ihr Recruiting.
  • Es ist zeitaufwändig. Unternehmen müssen sich regelmäßig engagieren, um Erfolg zu haben.
  • Nicht alle Kandidaten sind auf sozialen Medien aktiv.

6. Fazit: Premium oder Social Media Recruiting – wo liegen die Unterschiede?

Die Entscheidung für das richtige Recruiting-Paket ist nicht einfach. Ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl ist die Zielgruppe, auf die Sie sich konzentrieren möchten. Wenn Ihre Zielgruppe überdurchschnittlich qualifiziert ist und viel Erfahrung mitbringt, bieten sich die Leistungen von Premium-Recruitern an.
Auch wenn Social Media Recruiting in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, sollte man dennoch nicht vergessen, dass es hier um unqualified Traffic geht – sprich: um Menschen, die Sie nur über Social Media erreichen und noch nie etwas von Ihnen gehört haben.

Die beiden Methoden des Recruitings unterscheiden sich vor allem in ihrer Herangehensweise. Während Performance Recruiting eher auf klassische Methoden wie Stellenanzeigen und Bewerbungsgespräche setzt, greift Social Media Recruiting verstärkt auf die Nutzung von sozialen Medien wie LinkedIn und Xing zurück. Auch wenn beide Ansätze ihre Vor- und Nachteile haben, so lässt sich doch sagen, dass Social Media Recruiting insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen eine interessante Alternative zu den klassischen Methoden des Performance Recruitings darstellt.

Gut zu Wissen!

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv wie Sie Pflegepersonal finden, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Interessierte Kandidaten können sich dann für die Stelle bewerben. Die Bewerbungen werden an die entsprechende Pflegeeinrichtung weitergeleitet, die dann entscheiden kann, welche Kandidaten zu einem Interview eingeladen möchten.

Pflegepersonal finden!

JOOBLY bietet viele Vorteile für Pflegeeinrichtungen. Zum einen ist es kostengünstig, Stellenanzeigen zu Schalten und zum anderen erhalten Arbeitgeber sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten. Dies ist besonders nützlich für kleinere Unternehmen, die nicht über das Budget verfügen.

Arbeitgeber erhalten sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten, wenn sie eine Stellenanzeige auf JOOBLY schalten. Dies spart Zeit und Mühe bei der Suche nach geeigneten Bewerbern für offene Stellen. Wir verfügen über ein umfangreiches Netzwerk in der Pflegebranche und können so die passenden Kandidaten für Ihre offenen Stellen identifizieren und ansprechen. Sie erhalten neue Bewerber, die perfekt zu Ihrer Stellenausschreibung passen.

Unsere Kampagnen richten sich an Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste sowie Kliniken bundesweit. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Ihre Pflegeeinrichtung in einer städtischen oder ländlichen Umgebung befindet.

Und durch unser smart-Budget verfahren, garantieren wir unseren Partnern ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

JOOBLY macht das Recruiting von Pflegekräften einfacher als je zuvor! Wir posten auf Facebook und mehr als 30 weiteren Plattformen, sodass du schnell die richtigen Talente aus deiner Region findest. Dank smartem Targeting gelangst du rasch an erste passende Bewerbungen – perfekt für ein schnelles Maß an Aufmerksamkeit!

Wenn Sie sich für JOOBLY entscheiden, setzen Sie Ihren kompletten Recruitingprozess auf die leistungsstarke Plattform. So erreichen Sie im Handumdrehen qualifizierte Pflegekräfte in Ihrer Region – genau dort, wo diese online sind. Wir schalten Jobanzeigen auf Facebook und posten plattformübergreifend auf mehr als 30 Kanälen. Dank smartem Targeting erreichen Sie passende Talente aus Ihrer Region. Sorgen Sie rasch für das richtige Maß an Aufmerksamkeit und gelangen so schneller an erste passende Bewerbungen.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.