Online-Marketing für Seniorenresidenzen und Pflegeheime

Besetzen Sie offene Stellen, wählen Sie Mitarbeiter gezielter aus und steigern Sie Ihren Umsatz und Gewinn.

Das Marketing für Seniorenresidenzen und Pflegeheime ist für viele eine große Herausforderung. Die Art und Weise, wie potentielle Kandidaten das Internet nutzen, hat sich so stark verändert, dass es fast unmöglich ist, auf dem Laufenden zu bleiben.

Aber wie so oft gilt: Je schwieriger etwas ist, desto mehr lohnt es sich, es zu tun. Senioreneinrichtungen können durch die Anwendung der neuesten digitalen Marketingtechniken enorm viel gewinnen.

Pflegeheime und Führungskräfte, mit denen wir sprechen, haben oft mit folgenden Problemen zu kämpfen:

  • Die Auslastung ihrer Einheiten (über 87 %+ scheint oft eine Herausforderung zu sein) und die Erzielung eines möglichst hohen Gewinns an jedem Standort
  • Mitarbeiter für die Betreuung ihrer Senioren zu gewinnen
  • Mit den neuesten Web-Marketing-Technologien auf dem Laufenden bleiben.

Die Zielgruppe der Seniorenwohnungen verstehen

Anbieter von Seniorenwohnungen haben sich lange Zeit auf traditionelles Marketing und Werbung verlassen, um mit älteren Erwachsenen und ihren Familienangehörigen zu kommunizieren. Bezahlte Anzeigen in Zeitungen, gedruckte Broschüren und Flyer, die an Gemeindeorganisationen wie Kirchen und Seniorenzentren verteilt wurden, Anzeigen in den Gelben Seiten und Tage der offenen Tür waren allesamt wirksame Methoden, um die Zielgruppe der Seniorenwohnungen zu erreichen. In den letzten Jahren sind ältere Erwachsene (Personen ab 65 Jahren) jedoch zunehmend technikaffiner geworden.

Neben dem Marketing für potenzielle Bewohner stellt die Seniorenwohnungsbranche fest, dass die erwachsenen Kinder von Senioren eine besonders wichtige Zielgruppe sind, da sie oft mitentscheiden, wo ihre Eltern leben. Dieser wichtige Einflussfaktor ist in der Regel die älteste Tochter im Alter von 45 bis 64 Jahren. Senioren und ihre erwachsenen Kinder akzeptieren Online-Plattformen, die in der Vergangenheit von jüngeren Alterskohorten genutzt wurden.

Mit einer verstärkten Online-Präsenz und interaktiven Websites können Anbieter von Seniorenwohnungen nun Informationen schalten und walten lassen, um ihre Zielgruppe bestmöglich zu erreichen. Durch digitales Marketing können Seniorenwohngemeinschaften potenziellen Kunden viel mehr Informationen anbieten als früher. Dies wurde während der Pandemie noch beschleunigt, als Tage der offenen Tür und Besichtigungen vor Ort aus Sicherheitsgründen gestoppt wurden. Vor der Pandemie verließen sich viele Gemeinschaften auf Werbung, die die Besucher auf ihre digitalen Inhalte lenkte, indem sie Bildergalerien (und seltener Mietpreise) auf ihren Websites anboten, ähnlich wie eine digitale Broschüre. Die Pandemie förderte interaktive Kommunikationsplattformen wie Zoom, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Interessenten durch virtuelle Hausbesichtigungen und Video-Verkaufsseminare zu informieren.

Worauf Sie sich konzentrieren sollten

  • Online gefunden werden mit Suchmaschinen-Optimierung (SEO) und bezahlter Suchwerbung mit Google AdWords und Facebook (Meta)
  • Vorbereitung Ihrer Website, um Leads zu sammeln und Ihre Analysen zur Messung der Ergebnisse
  • Soziale Medien und breitere Webwerbung

Ideal für Seniorenwohnanlagen mit 5-30+ Standorten und mehr.

  • Eine zeitgemäße Webeite, die bereit ist, Leads für Sie zu erfassen
  • Suchmaschinen-Optimierung (SEO)
  • 5 Blogposts pro Monat
  • Monatliche Analysen zur Messung der Ergebnisse
  • Facebook Ads
  • Gezielte Web-Banner-Anzeigen
  • Social Media-Anzeigen
  • E-Mail-Marketing
Neukundenaktion: Bis einschließlich den 31 August 2022

Content Marketing und Conversion Rate Optimization

1. Einleitung

Der Begriff Conversion-Optimierung ist in den letzten Jahren immer häufiger geworden. Viele Unternehmen investieren viel Zeit und Geld in die Optimierung ihrer Webseiten, aber was genau ist Conversion-Optimierung und lohnt sich der Aufwand? In diesem Artikel werden wir uns genauer mit dem Thema beschäftigen und einige Tipps und Tricks verraten, um die Conversion-Rate zu verbessern.

2. Was bedeutet die Conversion-Optimierung?

Conversion-Optimierung ist die Kunst, die Besucher einer Webseite so zu gestalten, dass sie eine bestimmte Aktion ausführen (z.B. ein Produkt kaufen, sich für einen Newsletter anmelden, etc.). Dabei geht es darum, die User Experience zu verbessern und den Nutzern den Weg zur gewünschten Aktion so einfach wie möglich zu machen.

3. Was ist Conversion-Optimierung?

Die Vorteile von Conversion-Optimierung sind vielfältig. Zunächst einmal erhöht sie die Anzahl der Kunden, die tatsächlich eine gewünschte Aktion ausführen. Zudem kann sie dazu beitragen, den Umsatz zu steigern und die Kundenbindung zu verbessern. Auch die Suchmaschinen bewerten Webseiten mit hohen Conversion-Rates positiv, was wiederum zu mehr Traffic führt.

4. Onpage und Offpage

Conversion-Optimierung lässt sich in zwei Bereiche unterteilen: Onpage und Offpage. Onpage bezieht sich auf alle Faktoren, die auf der eigenen Webseite beeinflussbar sind, wie zum Beispiel die Gestaltung der Seite, die Navigation oder die Texte. Offpage bezieht sich hingegen auf alle Faktoren, die außerhalb der Webseite liegen, wie zum Beispiel die Reputation einer Marke oder die Backlinks einer Seite.

5. Conversion-Optimierung vs. Suchmaschinenoptimierung

Conversion-Optimierung und Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind zwei völlig unterschiedliche Bereiche. SEO ist darauf ausgerichtet, eine Webseite so zu gestalten, dass sie von den Suchmaschinen besser gefunden wird. Die Optimierung der Conversion-Rate hingegen hat nichts mit dem Ranking in den Suchergebnissen zu tun, sondern konzentriert sich ausschließlich auf die Verbesserung der User Experience und des Designs der Seite, um mehr Kunden dazu zu bringen, die gewünschte Aktion auszuführen.

6. Tricks zur Optimierung der Conversion-Rate

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Conversion-Rate zu verbessern. Hier sind einige Tipps:

A/B Testing: Mithilfe von A/B Testing können Unternehmen herausfinden, welche Version einer Webseite (Version A oder B) bei den Nutzern besser ankommt und welche Änderungen tatsächlich zu einer Verbesserung der Conversion-Rate führen. Dabei wird jeweils nur eine Variable geändert (z.B. die Farbe eines Buttons), um herauszufinden, welche Änderung die größte Wirkung hat.

Call to Action: Der Call to Action ist entscheidend für die Konvertierung von Besuchern in Kunden. Er sollte also klar und deutlich sichtbar sein und den Nutzern klar machen, was sie tun sollen (z.B. „Jetzt kaufen“, „Newsletter abonnieren“, etc.). Zudem sollte er gut sichtbar sein und nicht von anderen Elementen auf der Seite verdeckt werden.

Ein simpler und aufgeräumter Webseitendesign wirkt oft vertrauenswürdiger und nutzerfreundlicher und kann daher dazu beitragen, die Conversion-Rate zu erhöhen. Überflüssige Elemente sollten entfernt werden und das Design sollte so simpel wie möglich sein.

7. Hilfreiche Conversion-Optimierung Tools

Es gibt viele verschiedene Tools, die bei der Optimierung der Conversion-Rate helfen können. Hier sind einige Beispiele:

Google Analytics: Google Analytics ist eines der beliebtesten Tools für die Analyse von Webseitendaten. Es bietet umfangreiche Statistiken über Besucherströme, Verweildauern und Absprungraten und hilft so bei der Identifikation von Problemen und Schwachstellen auf der Seite.

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Crazy Egg: Crazy Egg ist ein Tool für Heatmaps, mit dem Unternehmen sehen können, wo genau Nutzer auf ihrer Seite klicken oder scrollen. So können Schwachstellen identifiziert und optimiert werden.

Tools für Landing Pages, mit dem Unternehmen professionelle Landing Pages erstellen und testen können. So können sie herausfinden, welche Version einer Landing Page bei den Nutzern besser ankommt und welche Änderungen tatsächlich zu einer Verbesserung der Conversion-Rate führen.

8 Fazit

Conversion-Optimierung ist ein wichtiges Thema für jedes Unternehmen, das online präsent ist. Durch die Optimierung der Conversion-Rate können nicht nur mehr Kunden gewonnen werden, sondern auch der Umsatz gesteigert und die Kundenbindung verbessert werden. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Conversion-Optimierung keine Magie ist und keine Wunder bewirken kann – es ist eine Kunst, die stetig weiterentwickelt wird und regelmäßig getestet und optimiert werden muss.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Kunden nur über Zeitungen, Hochglanzmagazine, Tageszeitungswerbung und die Gelben Seiten zu den Wohnanlagen geführt wurden. Die Verkaufsbüros für Seniorenwohnungen wurden nicht ersetzt, sondern vielmehr durch Websites ergänzt, um potenzielle Kunden zu aktivieren. Das kann so unkompliziert und relativ einfach sein wie E-Mail- und Website-Werbung sowie Blogging von Bildungsinhalten oder schnell an Komplexität gewinnen.

Gut zu Wissen!

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Interessierte Kandidaten können sich dann für die Stelle bewerben. Die Bewerbungen werden an die entsprechende Pflegeeinrichtung weitergeleitet, die dann entscheiden kann, welche Kandidaten zu einem Interview eingeladen möchten.

Vorteile von JOOBLY

JOOBLY bietet viele Vorteile für Pflegeeinrichtungen. Zum einen ist es kostengünstig, Stellenanzeigen zu Schalten und zum anderen erhalten Arbeitgeber sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten. Dies ist besonders nützlich für kleinere Unternehmen, die nicht über das Budget verfügen.

Arbeitgeber erhalten sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten, wenn sie eine Stellenanzeige auf JOOBLY schalten. Dies spart Zeit und Mühe bei der Suche nach geeigneten Bewerbern für offene Stellen. Wir verfügen über ein umfangreiches Netzwerk in der Pflegebranche und können so die passenden Kandidaten für Ihre offenen Stellen identifizieren und ansprechen. Sie erhalten neue Bewerber, die perfekt zu Ihrer Stellenausschreibung passen.

Unsere Kampagnen richten sich an Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste sowie Kliniken bundesweit. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Ihre Pflegeeinrichtung in einer städtischen oder ländlichen Umgebung befindet.

Und durch unser smart-Budget verfahren, garantieren wir unseren Partnern ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Protected by Copyscape

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.