Personalgewinnung für Pflegeheime und Kliniken

Gute Dinge passieren immer dann, wenn ein Unternehmen die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen fördern kann und es Mitarbeitern mit unterschiedlichem Hintergrund ermöglicht, ihr Fachwissen auszutauschen und sich für ein gemeinsames Ziel zusammenzuschließen. Manchmal ist eine solche Zusammenarbeit unvermeidlich, manchmal erfordert sie ein wenig Initiative.

Eine enge Partnerschaft zwischen Personalmarketing Agentur und Personalwesen ist zwar nicht unbedingt eine ideale Lösung, manchmal ist eine solche Zusammenarbeit jedoch unvermeidlich.

Eine enge Partnerschaft zwischen Marketing und Personalabteilung ist zwar nicht unbedingt ein einfacher Schritt, kann sich aber für iene Pflegeeinrichtung, die sich auf dem Markt von der Konkurrenz abheben möchte, durchaus lohnen.

Die Synergie ergibt sich aus den inhärenten Ähnlichkeiten zwischen den beiden Disziplinen. In beiden Fällen beruht der Erfolg auf dem Aufbau eines starken Markenbewusstseins, der Bereitstellung einer erstklassigen Benutzererfahrung und der effektiven Vermittlung der Werte eines Unternehmens. Der einzige Unterschied ist die Zielgruppe. Während sich das Marketing an aktuelle und potenzielle Kunden richtet, sind die „Kunden“ im Personalwesen aktuelle und potenzielle Mitarbeiter.

Top-Talente für Ihre Pflegeeinrichtung

Wenn es darum geht, den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern, Interesse zu wecken, Berührungspunkte zu schaffen und ähnliches – setzen Marketing und HR auf genau dieselben Strategien. Medienberichterstattung, Pressemitteilungen, Auszeichnungen und ähnliche Initiativen haben für die Personalabteilung und das Marketing eine doppelte Funktion: Sie ziehen Talente an, genauso wie sie neue Kunden anziehen. Diese Bemühungen sind unerlässlich, wenn man sich in einem überfüllten Markt bewegt. Alles, was das Prestige eines Unternehmens stärkt, trägt dazu bei, dass es in den Augen der Top-Talente auffällt.

Natürlich müssen die Werbemaßnahmen mehr als nur ein Lippenbekenntnis sein. Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter sind klug genug, um Public Relations (PR) zu durchschauen, die nicht auf tatsächlichen Spitzenleistungen beruhen. Marketingexperten verbringen viel Zeit damit, zu erforschen, wie sie ihren Kunden ein optimales Erlebnis bieten können, um sicherzustellen, dass die Verbraucher mit einer Marke auf eine Weise in Berührung kommen, die zugänglich, einfach und unterhaltsam ist.

Dasselbe sollte auch für die Personalabteilung gelten, wo die Prozesse für die Mitarbeiter zugänglich, einfach und unterhaltsam (und schnell) sein müssen. Genauso wenig, wie Sie wollen, dass sich ein Kunde über eine langsame App-Installation ärgert, wollen Sie, dass Ihre Mitarbeiter ihre Zeit und ihren kreativen Fokus auf unnötig mühsame HR-Aufgaben verschwenden.

Da wir alle wissen, wie wichtig der erste Eindruck ist, ist es besonders wichtig, dass die Personalabteilung während des Onboarding-Prozesses auf das Erlebnis achtet. Mit Hilfe von Hinweisen aus dem Marketing kann die Personalabteilung einen positiven Eindruck davon vermitteln, was ein neuer Mitarbeiter von einem Unternehmen erwarten kann. Am ersten Tag in einer neuen Pflegeeinrichtung haben die neuen Mitarbeiter bspw. einen Schreibtisch, einen Laptop, eine Maus, einen Willkommensbrief, und eine personalisierte Geschenktüte und in der Regel ein gemeinsames Mittagessen. So können sich die neuen Pflegekräfte schnell, mit einer persönlichen Note integriert werden.

Die vielleicht wichtigste Überschneidung zwischen der Personalabteilung und dem Marketing besteht in der gemeinsamen Verantwortung für die Entwicklung und den Verkauf der Werte der jeweiligen Pflegeeinrichtung, sowohl intern als auch extern. Die meisten Pflegeeinrichtungen arbeiten mit einer Reihe von Leitprinzipien – Dinge wie Transparenz, Integrität, Inklusivität und Innovation. Es liegt in der Verantwortung der Personalabteilung, Talente zu gewinnen, die sich diese Werte zu eigen machen können, die Mitarbeiter bei der Aufrechterhaltung dieser Werte zu unterstützen und im Gegenzug herauszufinden, welche Werte die Pflegekräfte erwarten. Sobald die Personalabteilung eine Ideologie definiert hat, muss sie diese durch Teamschulungen, Unternehmensgespräche, Dokumentation und andere interne Kommunikationsmaßnahmen fördern.

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Dieser Prozess erinnert stark an die Aufgabe der Marketingabteilung, das Wertversprechen des Unternehmens zu definieren und es über digitale Medien, Mailings, Plakate und Ähnliches an die Kunden zu verkaufen. Auch wenn sich die Zielgruppe und die Botschaften unterscheiden, hängt in beiden Bereichen die Spitzenleistung davon ab, dass relevante, aussagekräftige Werte festgelegt und wirksam vermittelt werden.

Darin liegt die Schönheit der Zusammenarbeit zwischen Marketing und Personalwesen – oder jeder anderen scheinbar unterschiedlichen Abteilung. Indem wir unsere gemeinsamen Herausforderungen und Verantwortlichkeiten entdecken, können wir nicht nur voneinander lernen, sondern auch eine Unternehmenskultur fördern, die sich auf ein gemeinsames Ziel ausrichtet.

1. Gewinnen Sie die besten Pflegekräfte

Die „beste Einstellung“… das ist ein Begriff, der heute etwas ganz anderes bedeutet als noch vor 10 oder vielleicht sogar erst vor fünf Jahren.

Früher war die „beste Einstellung“ der Kandidat, der die erforderlichen Fähigkeiten und Talente aufwies, um die Aufgaben der Stelle mit Bravour zu erfüllen. Heute jedoch haben formale Qualifikationen weniger Gewicht.

Pflegepersonal: Rekrutieren & Kultivieren

Die magische Formel heißt „für die Kultur rekrutieren, für die Fähigkeiten trainieren“ und basiert auf der Idee, dass wir unseren Mitarbeitern beibringen können, wie sie ihre Arbeit gut machen, aber wir können ihre Persönlichkeiten und Eigenschaften nicht so anpassen, dass sie in das Arbeitsumfeld passen.

Bei der „besten Einstellung“ geht es jetzt mehr um die kulturelle Eignung.

Und wie Sie sich wahrscheinlich denken können, ist die kulturelle Passung viel schwieriger aus einem Lebenslauf herauszufinden als Abschlüsse und Zertifizierungen. Genau aus diesem Grund sollte die kulturelle Passung gleich zu Beginn des Einstellungsprozesses angesprochen werden – und dabei können Inhalte helfen.

Durch die Veröffentlichung von Inhalten, die nicht nur relevante Talente ansprechen, sondern auch einen Einblick in das Leben im Unternehmen geben, wissen potenzielle Bewerber von Anfang an, ob die Arbeitsweise des Unternehmens mit ihren eigenen Werten übereinstimmt oder nicht.

2. Senkung der Fluktuation

Eine hohe Fluktuationsrate erweist sich heute als eines der größten Hindernisse für den Unternehmenserfolg, vor allem in einer Zeit, in der viele Unternehmen rund um den Globus und in einer Vielzahl von Branchen mit einem Mangel an Talenten konfrontiert sind.

Man schätzt, dass ein durchschnittlicher Arbeitnehmer nur 4,2 Jahre in einer bestimmten Position tätig ist, was darauf hindeutet, dass Unternehmen mehr tun könnten, um ihre Mitarbeiter zu halten.

Die Wahrheit ist jedoch, dass der Großteil der Arbeit vor der Einstellung geleistet werden muss; es ist viel effektiver, einen potenziellen Mitarbeiter auf die Umgebung vorzubereiten, als zu versuchen, eine möglicherweise schlechte Einstellung ungeschehen zu machen.

Und genau hier kommt der Inhalt ins Spiel. Die Wirkung von Inhalten ist nicht von kurzer Dauer. Sie können als langfristige Personalmarketingstrategie eingesetzt werden, um potenzielle und aktuelle Talente während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn zu fördern und anzusprechen.

Durch die Erstellung und Weitergabe einer breiten Palette von Inhalten, die verschiedene Einblicke bieten und häufige Fragen durch die Kunst des Geschichtenerzählens beantworten, können HR-Teams sicherstellen, dass jeder, den sie an Bord holen, eine klare Vorstellung davon hat, was ihn erwartet.

Mit Hilfe von Inhalten sollten neue Mitarbeiter zu 100 % sicher sein, dass sie in diesem Unternehmen arbeiten möchten, und sie sollten über das Wissen verfügen, das sie brauchen, um sich voll einbringen zu können.

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.