Pflegekräfte suchen nicht mehr in Zeitungen nach Jobs

und die meisten von ihnen, vor allem die jüngeren Generationen, schauen nicht mehr auf die alten, von den Boomern geprägten Websites für Stellenanzeigen. Stattdessen suchen sie in ihren Gemeinschaften und den Medien, die sie täglich nutzen, nach Stellen. Aus diesem Grund ist Social Recruiting auf dem Vormarsch und heutzutage so beliebt und effektiv.

Warum werden traditionelle Rekrutierungsstrategien immer unwichtiger?

Die Antwort auf diese Frage ist schlicht und einfach. Weil sich das Verhalten der Menschen gewaltig verändert hat. Die Menschen haben begonnen, digitale Kanäle für alles zu nutzen, von der Suche nach den Nachrichten und der Bestellung von Essen bis hin zur Suche nach ihrem Seelenverwandten und dem idealen Job.

Wie die meisten von Ihnen schon gehört haben, ist Social Recruitment in der Gesundheitsbranche und im speziellen bei Pflegeeinrichtungen auf dem Vormarsch. Es scheint, dass die Nutzung sozialer Medien als Instrument zur Gewinnung von Talenten heutzutage überall in den Nachrichten auftaucht.

Jede Agentur beleuchtet das gleiche Thema auf andere Weise, doch im Großen und Ganzen sind sie sich alle einig: Sie müssen einen Social-Media-Plan erstellen, bevor Sie eine Social-Media-Rekrutierungskampagne starten. Andernfalls riskiert Ihr Unternehmen ein Social-Media-Chaos, bei dem Sie unter anderem Ihre Zielgruppe, neue Pflegekräfte für Ihre Einrichtung verfehlen, mit verschiedenen Rekrutierungstaktiken fehlschlagen und Zeit für Ihr Unternehmen und künftige Bewerber verschwenden, wodurch ein Netzwerk-Albtraum entsteht.

Auch wenn es zunächst überwältigend erscheinen mag, so etwas wie eine Tweet-Strategie für die Personalbeschaffung zu definieren, gibt es „Hilfe“ in der Nähe. Diese Hilfe kennt sich mit sozialen Medien aus, hat gute Kontakte zu hochqualifizierten Bewerbern und ist über die Bedürfnisse Ihres Unternehmens gut informiert. Und wer ist diese Hilfe, die Ihnen zur Verfügung steht? Ihre Mitarbeiter. Es ist eine einfache Erweiterung des alten Sprichworts: „Es kommt nicht darauf an, was du weißt, sondern wen du kennst.“ Zum Glück für Ihr Unternehmen kennen Sie alle Ihre Mitarbeiter. Sie sind leicht zu erreichen, und wer wäre besser geeignet, um sie in Ihren Social-Media-Plan einzubinden, als genau die Menschen, mit denen Sie bereits Geschäfte machen – diejenigen, die Sie kennen und denen Sie vertrauen?

Im Folgenden finden Sie drei Schritte, mit denen Sie das Engagement Ihrer Mitarbeiter in Ihrer Social-Recruiting-Strategie erhöhen können, was zu einer größeren Anzahl von Bewerbern und letztendlich zu einem robusteren Talentakquisitionsprogramm führt.

Neukundenaktion: Bis einschließlich den 31 August 2022

Steigern Sie die Social-Media-Fähigkeiten innerhalb Ihrer Pflegeeinrichtung

In der Vergangenheit war das „Gesicht des Unternehmens“ traditionell entweder der CEO oder das Verkaufspersonal; in der heutigen Welt wird das Gesicht Ihres Unternehmens jedoch durch Ihre Pflegekräfte in den sozialen Medien repräsentiert. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Mitarbeitern Ihren Social-Media-Plan und Ihre Einstellungsziele mitzuteilen.

Pflegepersonal, die ihre Leidenschaft für ihre Pflegeeinrichtung mit einem guten Verständnis des Social-Media-Plans des Unternehmens verbinden, können ihre persönlichen Netzwerke besser nutzen, die Rekrutierungsbemühungen über verschiedene Quellen bekannt machen und das Interesse an den Stellenangeboten und allgemeinen Zielen Ihres Unternehmens wecken. Befähigen Sie Ihre Mitarbeiter dazu, offene Stellen über soziale Medien zu bewerben, indem Sie ihnen Tipps und Hinweise für die Veröffentlichung geben.

Wenn Sie in die Transparenz und die Schulung Ihrer Mitarbeiter in den sozialen Medien investieren, wird dies sowohl bei Bewerbern als auch bei potenziellen Kunden einen besseren Eindruck hinterlassen.

Stärken Sie Ihre Marke als Pflegeheim in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Co.

Nutzen Sie Ihr größtes Kapital – die Pflegekräfte in Ihrer Pflegeeinrichtung, die Sie kennen und respektieren – um besser zu verstehen, welche Elemente Ihrer Pflegeeinrichtung für potenzielles Pflegepersonal attraktiv sind. Sie können mit Fragen wie den folgenden beginnen, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen:

  • Warum arbeiten Sie gerne in unserer Pflegeeinrichtung
  • Was hat Sie dazu bewogen, sich nach Möglichkeiten in unserer Pflegeeinrichtung umzusehen?
  • Wodurch unterscheidet sich unsere Pflegeeinrichtung von Mitbewerbern?
  • Welche Fähigkeiten und Kompetenzen schätzen Sie, nach denen wir bei potenziellen zukünftigen Pflegekräften suchen sollten?

Sammeln Sie die Informationen und erstellen Sie eine gezielte Online-Marketing-Kampagne, in der Sie beschreibende Wörter und Sätze verwenden, die das Interesse wecken und Sie von der Konkurrenz abheben. Die Veröffentlichung von Stellenangeboten auf LinkedIn, Twitter und anderen externen sozialen Medien ist eine gute Möglichkeit, Ihren Talentpool zu vergrößern und das Bewusstsein der Kunden für Ihr Unternehmen zu stärken.

Erklären Sie der Online-Welt, warum die Arbeit in Ihrem Unternehmen so fantastisch ist. Und vergessen Sie nicht, welche Rolle Ihre derzeitigen Mitarbeiter spielen können. Bitten Sie sie, ihren Kontakten, die an einer Stelle interessiert sein könnten, eine Direktnachricht zu schicken, um sowohl aktive als auch passive Kandidaten anzusprechen.

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Werfen wir einen Blick auf die Zahl der monatlich aktiven Nutzer auf einigen sozialen Plattformen

Facebook – 2,8 Milliarden
YouTube – 2,2 Milliarden
Instagram – 1,3 Milliarden
TikTok – 745 Millionen
Snapchat – 598 Millionen
Pinterest – 559 Millionen
Twitter – 458 Millionen
LinkedIn – 310 Millionen
Discord – 270 Millionen

Steigern Sie Ihre Mitarbeiterempfehlungen durch die Nutzung sozialer Medien Investieren Sie die Zeit, um Ihre Mitarbeiter über Ihren Social-Media-Gesamtplan zu informieren, Ihre Social-Media-Marke durch eine durchdachte, gezielte Kampagne aufzubauen und Ihr Mitarbeiterempfehlungen mithilfe von Social-Media-Taktiken zu verbessern. Die Ergebnisse Ihrer Bemühungen werden zahlreiche Vorteile mit sich bringen, darunter:

Stärkeres Engagement und größere Akzeptanz der Social-Media-Mission und -Ziele Ihrer Pflegeeinrichtung bei den derzeitigen Mitarbeitern

Gezielte Social-Media-Rekrutierungskampagne, die das Interesse und den Bekanntheitsgrad ihrer Pflegeeinrichtung erhöht – Gehen Sie über die traditionellen Empfehlungen hinaus und nutzen Sie die Social-Media-Netzwerke Ihrer Pflegekräfte, um gute Empfehlungskandidaten zu finden. Auf diese Weise finden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit qualifizierte Bewerber, die auch gut zur Kultur Ihres Unternehmens passen. Studien zeigen, dass die Einstellung und Eingliederung eines empfohlenen Mitarbeiters im Vergleich zu anderen Rekrutierungstaktiken weniger Zeit in Anspruch nimmt, was bedeutet, dass Ihr neuer, empfohlener Mitarbeiter schneller ins Unternehmen eintreten und seinen Beitrag leisten kann.

Außerdem bleiben Mitarbeiter, die über ein Mitarbeiterempfehlungsprogramm eingestellt werden, erwartungsgemäß länger im Unternehmen als solche, die über andere Quellen gefunden wurden. Wie die folgende Abbildung zeigt, bleiben beispielsweise durchschnittlich 55 % der über Empfehlungen eingestellten Mitarbeiter nach drei Jahren an Bord, das sind 8 % mehr als bei Bewerbern auf Karriereseiten und 61 % mehr als bei Bewerbern, die über Stellenbörsen gefunden wurden.

Durch die Verringerung der Mitarbeiterfluktuation spart Ihr Unternehmen Zeit und Geld, die mit der Ausschreibung, Anwerbung, Einstellung und Schulung neuer Mitarbeiter zur Besetzung offener Stellen verbunden sind. Ebenso wichtig ist, dass das Unternehmen auf seiner kulturellen Grundlage aufbaut und eine kohärentere, erfahrene Wissensbasis innerhalb der Organisation schafft.

Bessere Qualität bei der Einstellung

Unternehmen suchen nach technisch versierten, gut ausgebildeten, dynamischen und intelligenten Bewerbern. Dies ist eine Grundvoraussetzung, die erfüllt ist, wenn der Bewerber über eine vernünftige Präsenz in den sozialen Medien verfügt.

Die Präsenz in den sozialen Medien stellt sicher, dass die Bewerber mit den neuesten Trends und Techniken vertraut sind, bereit sind, ihre Fähigkeiten zu erweitern, und über das Wissen verfügen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Dies ist für jede moderne Pflegeeinrichtung, das in der digitalen Sphäre arbeitet, unerlässlich.

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.