Pflegemarketing

Marketing im Gesundheitswesen ist ein Prozess der strategischen Ansprache und Kommunikation, der darauf abzielt, Verbraucher im Gesundheitswesen zu gewinnen, sie durch ihre Gesundheitsversorgung zu begleiten und sie an das Gesundheitssystem zu binden.

Ausgefeilte Marketingstrategien für das Gesundheitswesen integrieren Omnichannel-, hochsegmentierte und zielgerichtete Online- und Offline-Taktiken, um die Kundenbindung zu erhöhen und das Unternehmenswachstum zu beschleunigen. Gesundheitssysteme messen den Erfolg ihrer Marketingmaßnahmen anhand spezifischer Metriken, die mit den wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) und/oder der Kapitalrendite (ROI) des Marketings übereinstimmen.

Wer am Markt bestehen möchte, der muss sein Produkt oder seine Dienstleistung irgendwie an den Mann bringen. Die Maßnahmen, die dafür erforderlich sind bzw. ergriffen werden, nennt man Pflegemarketing. Zwar ist Werbung ein ganz wesentlicher Bestandteil des Marketings, dieses darf sich jedoch nicht alleine auf Werbung beschränken. Pflegemarketing besteht aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Maßnahmen, die alle dazu dienen, den Absatz eines Unternehmens zu optimieren. Marketing fängt schon bei der Produktplanung an (z.B. Produktgestaltung, Qualität, Verpackung etc.) und hört nach dem Verkauf noch lange nicht auf. Auch Maßnahmen zur langfristigen Kundenbindung, wie beispielsweise Kundenbefragungen und Kundenbetreuung gehören ebenfalls zur Marketingstrategie.

Im Bereich des Marketings wird häufig von einem sogenannten Marketing-Mix gesprochen. Unter dem Marketing-Mix versteht man die reale Umsetzung aller Marketingstrategien und Marketingpläne. Die wesentlichen Bereiche des Marketing: Produkt-, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik.

Diese müssen optimal aufeinander abgestimmt sein, um ein erfolgreiches Marketing für Ihre Pflegeeinrichtung etablieren zu können.

Neukundenaktion: Bis einschließlich den 31 August 2022

Pflegemarketing & Marketingmanagement

Eine Idee oder ein Produkt kann noch so gut sein, aber wenn sie sich nicht verkauften, dann kann daraus keine Basis für eine erfolgreiche Selbstständigkeit werden. Das Marketing und dessen Management sind deshalb zentrale Säulen einer wirtschaftlichen Unternehmung. Große Firmen investieren in der Regel sehr viel Geld in das Marketing und beschäftigen professionelle Marketingmanager. Diese sind weitgehend dafür verantwortlich, dass ein Produkt oder eine Marke unverwechselbar wird. Ein äußerst erfolgreiches Marketing hat bspw. dann stattgefunden, wenn ein Slogan oder ein Name praktisch zum Synonym für das beworbene Produkt oder die beworbene Marke wird. Drei herausragende Beispiele sind zum einen Tempo, wo die Marke zum Inbegriff von Papiertaschentüchern wurde, zum anderen der Slogan: „Geiz ist geil“ (Saturn) beziehungsweise „Ich bin doch nicht blöd“ (Media Markt), wo der Slogan eindeutig mit dem Unternehmen assoziiert wird.

Marketingmanagement umfasst die strategische Planung aller Maßnahmen, Aktivitäten und Prozesse, welche mit dem Ziel durchgeführt werden, Produkte oder Dienstleistungen abzusetzen.

Da sich das Marketing im Wesentlichen darauf konzentriert, die Bedürfnisse des Kunden zu erfüllen, gehört auch die Marktforschung zu den Aufgaben des Marketingmanagements. Nur wenn man die Wünsche seiner potenziellen Kunden genau kennt, kann man dafür auch die richtigen Produkte entwickeln.

Marketingkonzepte für Pflegeheime

Nicht jeder, der sich selbstständig macht, kann gleich einen Marketingmanager einstellen oder beauftragen. Die Entwicklung eines strategischen Marketingkonzepts ist jedoch trotzdem erforderlich, um auf dem Markt bestehen zu können. Wie bereits erwähnt, gehört zu einem Marketingplan auch eine Marktforschung, die natürlich möglichst früh durchgeführt und regelmäßig wiederholt werden sollte. Kundenwünsche sind nicht statisch und auch der Markt verändert sich ständig. Das sollte man im Auge behalten.

Grundsätzlich sollten folgende Bereiche in einem Marketingkonzept bearbeitet werden:

Die Istanalyse (Marktforschung), die Solldefinition (was genau soll mit den Marketingmaßnahmen erreicht werden), die Marketingstrategie (wie sollen diese Ziele erreicht werden), das Marketing-Budget (Festlegung, ggf. Finanzierungsplan) und das Marketing-Controlling (Maßnahmen zur Überprüfung der Effizienz der Marketingstrategien).

Wer selbst nur wenige oder gar keine Marketingkenntnisse besitzt, der kann sich in speziellen Marketingseminaren weiterbilden. Diese Schulungen vermitteln Grundkenntnisse im Marketing und dessen Management. Auch im Internet kann man viele gute Hinweise und Tipps finden. Ein bisschen eigene Kreativität kann bei dem Thema Marketing auch nicht schaden. Wer über die Mittel verfügt, der kann einen Marketingmanager mit der Erstellung eines Marketingkonzepts beauftragen. In diesem Bereich gibt es viele Freiberufler, die eine umfassende Beratung anbieten.

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Trends im Pflegemarketing

Der größte Trend im Bereich des Pflegemarketings ist seit Jahren eindeutig das Online-Marketing, das hauptsächlich durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) und e-mail-Marketing erfolgt. Aber auch Promotionveranstaltungen, die sich direkt an den Endkunden wenden, wie beispielsweise Eventveranstaltungen oder Gewinnspiele sind immer noch ein wichtiges Marketinginstrument. Diese Marketingmaßnahmen fallen unter das sogenannte Direktmarketing.

Schaffen Sie ein nahtloses digitales Patientenerlebnis

Die Verbraucher von heute erwarten, dass sie sich zu ihren eigenen Bedingungen engagieren. Eine qualitativ hochwertige Marketingstrategie für das Gesundheitswesen muss dem Patientenerlebnis große Aufmerksamkeit schenken und es ihm ermöglichen, Ihr Gesundheitssystem über seine bevorzugten Kanäle zu betreten. Beginnen Sie damit, die vielen Orte zu identifizieren, an denen die Patienten typischerweise mit Ihrem Gesundheitssystem in Kontakt treten. Zu diesen ersten Berührungspunkten, die auch als digitale Eingangstür bezeichnet werden, können Kanäle wie die Website Ihres Gesundheitssystems, Ärzteverzeichnisse von Drittanbietern oder Ihr Engagement Center gehören – um nur einige zu nennen.

Skizzieren Sie den Weg, den ein Patient nach seinem ersten Kontakt mit Ihrem Gesundheitssystem höchstwahrscheinlich einschlagen wird, unabhängig davon, ob es zu einer Konversion kommt oder nicht. Dieses Verfahren, das so genannte „Patient Journey Mapping“, hilft Ihnen zu verstehen, welche Aktionen zu Konversionen führen und welche Aktionen dazu führen können, dass ein Patient die Reise abbricht. Idealerweise sollten Sie mehrere Journeys über verschiedene Leistungsbereiche hinweg abbilden und dabei mit Klinikern, Revenue-Cycle-Spezialisten und anderen Mitarbeitern mit Patientenkontakt zusammenarbeiten, um ganze Versorgungsepisoden zu erfassen und Reibungspunkte zu identifizieren.

Aufbau einer einheitlichen Marke

Verbraucher kaufen keine Produkte oder Dienstleistungen, die sie nicht kennen oder denen sie nicht vertrauen. In ähnlicher Weise werden sich Verbraucher nicht für ein Krankenhaus oder ein Pflegeteam entscheiden, das ihnen nicht vertraut ist. Der Aufbau einer starken Marke und die Förderung des Markenbewusstseins tragen dazu bei, die Gesamtkosten pro Akquisition zu senken, also stellen Sie sicher, dass Sie ein angemessenes Budget für den Markenaufbau bereitstellen.

Überlegen Sie, was Ihr Gesundheitssystem einzigartig macht und was die Kunden anzieht. Ist es die hohe Qualität der Pflege? Fürsorgliches Personal? Hochmoderne Technologie? Ein hohes Maß an Vertrauen? Finden Sie einen entscheidenden Faktor, der Patienten anzieht, und entwickeln Sie Marketingkampagnen, um Ihre Marke bekannt zu machen und zu aktivieren. Die Förderung Ihrer hart erkämpften Qualitätserfolge ist eine der effektivsten Methoden, um ein vertrauensvolles Markenimage aufzubauen.

Durch Personalisierung einnehmende Beziehungen aufbauen

Trotz des persönlichen Charakters des Gesundheitswesens haben viele Marketingstrategien die Personalisierung nicht integriert. Marketingfachleute sollten die klinischen Daten in ihren elektronischen Gesundheitsakten (EHR) und die Verbraucher- und Verhaltensdaten in ihrer CRM-Software (Customer Relationship Management) nutzen, um die Patienten, die ihre Dienste benötigen, gezielt anzusprechen.

Erstellen Sie eine starke Webseite für Ihre Pflegeeinrichtung

Qualitativ hochwertige Krankenhaus-Websites tragen in mehrfacher Hinsicht zur Optimierung der Patientenreise bei. Sie sammeln ständig wichtige Kundendaten, die für eine Vielzahl von Marketingzwecken verwendet werden, z. B. für Remarketing-Kampagnen oder zur Personalisierung in digitalen Bereichen. Moderne Websites eignen sich auch hervorragend, um mit dynamischen Texten und kreativen Elementen ein personalisiertes Erlebnis zu bieten.

Schließlich bieten sie eine zentrale Anlaufstelle für Ihre Inhalte, die es den Patienten erleichtert,

mehr über Ihr Gesundheitssystem zu erfahren und schnell den richtigen Arzt und den richtigen Standort für ihre Bedürfnisse zu finden. Außerdem sollte der SEO-Wert einer starken Website nicht übersehen werden. Ein guter Website-Anbieter sollte Vorteile wie optimierte Website-Geschwindigkeiten und responsives Design anpreisen, um sicherzustellen, dass Suchmaschinen Ihr Gesundheitssystem wohlwollend betrachten. Dies ist wichtig, damit die Patienten die offizielle Website Ihres Gesundheitssystems leicht finden.

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.