Finden Sie eine Krankenschwester: Greifen Sie schnell auf eine qualifizierte Krankenschwester zu.

Was ist soziale Rekrutierung?

Durch die soziale Rekrutierung werden Stellenangebote über Kanäle in ihrem täglichen Leben verbreitet, um potenzielle Arbeitssuchende und Arbeitssuchende im Gesundheitswesen zu verändern. Diese neue Bewerberquelle kann langfristige Vakanzen vermeiden und Vakanzen mit Qualität besetzen.

Facebook verwendet tiefe neuronale Netze, um mithilfe künstlicher Intelligenz Facebook-Werbeanzeigen bei der Entscheidung zu unterstützen, welchen Nutzern Anzeigen gezeigt werden sollen. Das Ziel von Facebook ist es, das Nutzerverhalten genau zu studieren, so viel wie möglich zu lernen und es so informativ wie möglich zusammenzufassen.

Das Unternehmen arbeitet mit einer innovativen und sich selbst verbessernden künstlichen Intelligenz namens „FBLearner Flow“. Das System ist „vorausschauend“ und kann ein Stück weit in die Zukunft sehen. Werbetreibende können Nutzer nicht nur auf herkömmliche Weise, also anhand ihres Persönlichkeitsprofils über Facebook ansprechen, sondern auch über ihr zukünftiges Verhalten. Das verschafft ihnen einen enormen Wettbewerbsvorteil. Soziales Netzwerk

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass private Facebook-Konten es Besitzern ermöglichen, Medien professionell im Arbeitsumfeld zu nutzen. Ein professioneller Arbeitgeberauftritt erfordert Expertise. Zudem umfasst der Oberbegriff Social Media weit mehr als das, was unsere Medienwelt uns zurücksendet. Facebook, Twitter und YouTube sind nur die Spitze des Eisbergs. Wir haben uns die unterschiedlichen Ausbreitungsfaktoren verschiedener Netzwerke sowie die verschiedenen Kanäle angesehen, die in jedem Netzwerk verwendet werden können. Das „soziale Spielfeld“ ist sehr groß und vielfältig und erfordert viel Aufmerksamkeit und Zeit.
Die 10 Eckpfeiler Ihrer Recruiting-Strategie.

Mitarbeiterempfehlungsprogramme

  • Soziale Netzwerke, bezahlt und unbezahlt (insbesondere Instagram, Facebook und Twitter)
  • Google Ads / Pay-per-Click
  • Eröffnungsdatum der Rekrutierung
  • Jobbörsen, insbesondere Indeed
  • Soziale Rekrutierung
Neukundenaktion: Bis einschließlich den 31 August 2022

Herausforderungen bei der Einstellung von Pflegekräften

Es gibt mehrere Faktoren, die erklären können, warum es für häusliche Pflegedienste schwierig ist, Personal zu finden. Die beiden wichtigsten Herausforderungen sind:

Wettbewerb um Arbeitskräfte
Häusliche Pflegedienste konkurrieren nicht nur untereinander, sondern auch mit Unternehmen wie Amazon, Target und McDonald’s. Diese großen Unternehmen sind möglicherweise in der Lage, bessere Gehälter und Leistungen für Berufsanfänger anzubieten.

Mangel an qualifizierten Bewerbern
Agenturen, die Pflegepersonal benötigen, haben aufgrund des anhaltenden Mangels an Pflegekräften möglicherweise Schwierigkeiten, Mitarbeiter zu finden. Und manchen Bewerbern fehlt es an grundlegenden Qualifikationen wie einem Schulabschluss oder einem HLW-Schein.

Während sich die Rekrutierung im heutigen Umfeld als schwierig erweisen kann, ist es unerlässlich, dass die Pflegeagenturen ihre Erwartungen an die Bewerber erhöhen und der Versuchung widerstehen, die eigenen Standards zu senken, nur um die Schichten zu füllen.

Ideen für die Rekrutierung von Pflegekräften
Wie unsere Experten für häusliche Pflegedienste im weiteren Verlauf dieses Blog-Beitrags erläutern werden, kann eine Kombination von Anwerbungsstrategien der beste Weg sein, um die richtigen Kandidaten zu finden.

Nutzen Sie mehrere Plattformen

Stellensuchende suchen möglicherweise in verschiedenen Online-Stellenbörsen. Daher haben Agenturen möglicherweise mehr Erfolg bei der Suche nach Arbeitskräften, wenn sie ihre Stellenangebote auf mehreren Plattformen veröffentlichen, z. B.

  1. Monster.de Monster.com ist eine globale Job-Website, die Monster Worldwide, Inc. gehört und von Monster Worldwide, Inc. betrieben wird. Sie entstand 1999 durch die Fusion von The Monster Board und Online Career Centre. Wikipedia
  2.  Xing ist ein soziales Netzwerk, in dem die Mitglieder vorrangig ihre beruflichen Kontakte verwalten. Betrieben wird Xing von New Work SE in Hamburg. Xing bietet vor allem eine Plattform für Geschäftsnetzwerke überwiegend im deutschsprachigen Raum. Wikipedia
  3. Bei Jobpilot können Sie ebenfalls suchen und suchen lassen.
  4. Jobscout24: ist ein in verschiedenen Ländern angebotener Arbeitsmarktplatz.
  5. Stepstone: StepStone ist eine international tätige Unternehmensgruppe. Sie wurde 1996 unter dem Namen Jobshop in Oslo gegründet, im Jahr 2000 in StepStone umbenannt und war von 2000 bis 2009 an der Börse gelistet. Seit 2009 gehört StepStone zum Medienkonzern Axel Springer. Wikipedia

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Fördern Sie Mund-zu-Mund-Propaganda

Zufriedene Mitarbeiter empfehlen die Stellenausschreibungen ihrer Agentur eher weiter. Verwaltungen, die sich auf die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter konzentrieren, können so einen größeren Pool an qualifizierten Bewerbern für eine offene Stelle gewinnen. Empfehlungsprämien können ebenfalls dazu beitragen, Bewerber zu gewinnen.

Da man die meisten Pflegekräfte durch Mundpropaganda findet, kann man bspw. ein Anreizsystem etablieren, das jeden belohnt, der eine eine Pflegekraft Für jede empfehlung erhält der Tippgeber bspw. 50 Euro, wenn die Person ein Vorstellungsgespräch führt, ihre Bewerbung ausfüllt und alle anderen Formalitäten erledigt. Weitere 100 Euro gibt es, wenn die Person 100 Stunden für das Unternehmen gearbeitet hat.“

Optimierung von Stellenanzeigen
Auf Jobmessen und persönlichen Rekrutierungsveranstaltungen haben Pflegeagenturen die Möglichkeit, mit potenziellen Bewerbern zu sprechen und ihnen die Vorteile einer Beschäftigung zu erläutern. Da die meisten Bewerber jedoch online nach Stellenangeboten suchen, müssen die Stellenanzeigen so formuliert sein, dass sie die offenen Stellen „verkaufen“.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zur Verbesserung von Stellenangeboten für häusliche Pflegedienste:

Erwähnen Sie Anreize

Beschreiben Sie Einstellungsprämien oder andere finanzielle Anreize sowie nicht-monetäre Leistungen wie Krankenversicherung, Elternurlaub und Veranstaltungen zur Wertschätzung des Personals.

Förderung von Aufstiegsmöglichkeiten

In der Vergangenheit gab es in der häuslichen Krankenpflege nicht viele Aufstiegsmöglichkeiten. Agenturen, die Zeit für Schulungen einplanen und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen befördern, werden mit größerer Wahrscheinlichkeit die besten Kandidaten anziehen. Nennen Sie die spezifischen Arten von Schulungen oder Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb Ihrer Einrichtung.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die Kosten pro Einstellung, die Anzahl der Bewerber und die Fluktuationsrate der einzelnen Kanäle zu verfolgen, damit Sie Ihren Prozess kontinuierlich verfeinern können.

Wir sind uns auch darüber im Klaren, dass die Umstände in jeder Agentur anders sind; einige dieser Ideen können für eine Agentur sehr nützlich sein, um mehr Pflegekräfte einzustellen, und für eine andere Agentur wenig oder gar keinen Nutzen bringen. Wir haben so viele Ideen wie möglich in diese Liste aufgenommen, damit Sie selbst entscheiden können, welche Kanäle zur Anwerbung von Pflegekräften für Ihre Agentur am besten geeignet sind.

Schließlich sollten Sie bedenken, dass die Kanäle, die Sie gerne nutzen, möglicherweise nicht die Kanäle sind, die Ihre Zielgruppe am häufigsten nutzt. Beispielsweise sind Pflegekräfte in der Regel jünger als die Agenturleitung und viel häufiger auf Social-Media-Plattformen wie Instagram und Twitter aktiv. Insgesamt ist es heute viel wahrscheinlicher, dass Arbeitssuchende über das Internet mit Arbeitgebern in Kontakt treten, als dies noch vor ein paar Jahren der Fall war. Es ist sehr wichtig, dass Ihre Strategie auf die Kanäle zugeschnitten ist, die Ihre Zielgruppe bevorzugt – und nicht auf die, mit denen Sie sich am wohlsten fühlen.

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.