Was bedeutet digitalisierte Personalsuche für die Pflegebranche.

In den Pflegeberufen ist eine hohe Fluktuation festzustellen. Durchschnittlich wechseln Pflegekräfte nach 2,5 Jahren den Arbeitgeber. Die Folge ist ein erhöhter Aufwand für Pflegeunternehmen, die ihre Fachkräfte über Personalvermittlungen beziehen müssen. Dies ist jedoch auf Dauer nicht nachhaltig und führt zu einer Unterbesetzung in den Pflegeheimen.

In Deutschland gibt es einen zunehmenden Fachkräftemangel in der Pflegebranche. Dies führt dazu, dass Pflegeunternehmen häufig auf Personalvermittlungen angewiesen sind, um ihre Stellen zu besetzen. Immer wieder hört man von Fachkräften in der Pflege, die über Personalvermittlungen angestellt werden. Dies ist jedoch oft mit hohen Kosten und einer schlechten Arbeitsbedingungen verbunden.

Dies ist jedoch teuer und oft mit Problemen verbunden. Daher sollten Pflegeunternehmen in der Lage sein, ihre freien Stellen aus eigener Kraft zu besetzen. In diesem Blogpost wollen wir uns ansehen, wie dies möglich ist.

Immer wieder hört man von Fachkräften in der Pflege, die über Personalvermittlungen angestellt werden. Dies ist jedoch oft mit hohen Kosten und einer schlechten Arbeitsbedingungen verbunden.

Die heutige Arbeitswelt ist stark von digitalen Technologien geprägt. Dies gilt auch für den Rekrutierungsprozess, der immer häufiger online abläuft. Unternehmen nutzen verschiedene digitale Kanäle, um Bewerber zu erreichen und um die Bewerbungsprozesse zu vereinfachen.

Digitales Recruiting ist eine effektive Methode, um die richtigen Bewerber für eine Position zu finden. Allerdings kann der Prozess auch einige Herausforderungen mit sich bringen. In diesem Blogartikel werden wir uns daher mit den verschiedenen Aspekten des digitalen Recruiting-Prozesses beschäftigen.

Was ist ein digitaler Einstellungsprozess?

Personalmarketing Agenturen, die digital einstellen, nutzen „KI“ Technologie, um Spitzenkandidaten für offene Stellen anzusprechen, zu prüfen, zu beurteilen, zu interviewen, zu bewerten und einzustellen.

Die Technologie für die digitale Personalbeschaffung umfasst Einzellösungen für die vorausschauende Personalbeschaffung wie JOOBLY. Personalvermittler nutzen auch Technologien wie soziale Medien, Online-Jobbörsen und mobilfreundliche Karriereseiten, um Kandidaten in einen digitalen Einstellungsprozess einzubinden.

Warum ist ein digitaler Einstellungsprozess so wichtig?

Angesichts des derzeitigen Arbeitskräftemangels ist die digitale Personalbeschaffung ein Wettbewerbsvorteil. Sie ermöglicht es Personalverantwortlichen, schneller und effizienter mit Bewerbern in Kontakt zu treten, um qualifizierte Kandidaten schneller zu identifizieren und ihnen ein Stellenangebot zu unterbreiten. Ein Rekrutierungsteam, das die digitale Einstellung nutzt, kann mit den Bewerbern noch am selben Tag Gespräche führen, sie bewerten und ihnen ein Stellenangebot unterbreiten und damit Arbeitgeber ausstechen, die ein oder zwei Wochen brauchen, um die Angebotsphase zu erreichen.

Ein digitaler Einstellungsprozess ist auch deshalb wichtig, weil er es den Einstellungsteams ermöglicht, Bewerber aus der Ferne einzustellen. Remote-Einstellungen bieten Bewerbern und Einstellungsteams Sicherheit und ermöglichen es Unternehmen, über geografische Grenzen hinweg nach Bewerbern zu suchen – ein weiterer Vorteil, wenn Pflegekräfte knapp sind.

Wie sieht ein digitaler Einstellungsworkflow aus?

Digitale Einstellungsabläufe können aufgabenspezifisch sein. JOOBLY empfiehlt hierfür spezifische digitale Einstellungsworkflows. Diese sofort umsetzbaren Einstellungspläne basieren auf wissenschaftlich validierten, stellenspezifischen Bewertungs- und Interviewinhalten.

Mit diesem digitalen Einstellungsworkflow können Personalverantwortliche die Kandidaten durch einen effizienten, effektiven Prozess führen und so schnell die Kandidaten finden, die für die Stelle geeignet sind und wahrscheinlich im Unternehmen bleiben werden.

Neukundenaktion: Bis einschließlich den 31 August 2022

Digitaler Recruiting-Prozess

Digitales Recruiting umfasst die Nutzung digitaler Kanäle, um Bewerber zu erreichen und um die Bewerbungsprozesse zu vereinfachen. Die häufigsten Kanäle, die dabei genutzt werden, sind Unternehmenswebsites, Jobbörsen, soziale Medien und E-Mail-Marketing.

Die erste Phase des digitalen Recruiting-Prozesses ist die Identifikation der Stellenanforderungen. In dieser Phase wird festgelegt, welche Kompetenzen und Erfahrungen für die zu besetzende Stelle erforderlich sind. Diese Anforderungen werden dann in einem Stellenanzeigen veröffentlicht.

In der zweiten Phase des Prozesses werden die eingegangen Bewerbungsunterlagen gesichtet und die passenden Bewerber ausgewählt. Diese Bewerber werden dann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Die dritte und letzte Phase des digitalen Recruiting-Prozesses ist die Entscheidungsphase. In dieser Phase entscheidet das Unternehmen, welcher Bewerber für die Stelle in Frage kommt. Der ausgewählte Bewerber wird dann zu einem Vertragsabschlussgespräch eingeladen.

Bewerbungsanfragen

Bewerbungsanfragen können online über verschiedene Kanäle eingehen. Die häufigsten Kanäle sind Unternehmenswebsites, Jobbörsen, soziale Medien und E-Mail-Marketing. In der Regel wird eine E-Mail-Adresse angegeben, an die Bewerbungsunterlagen gesendet werden können.

E-Mail-Postfach

Ein E-Mail-Postfach ist ein digitales Postfach, in dem Bewerbungsunterlagen empfangen werden können. In der Regel wird eine E-Mail-Adresse angegeben, an die Bewerbungsunterlagen gesendet werden können. Diese Adresse wird dann in einem Jobbörsen oder auf einer Unternehmenswebsite veröffentlicht.

Entdecken Sie mit Social Media Recruiting eine neue Art der Personalsuche.

Suchen Sie nach neuen Wegen bei der Personalsuche für Ihre Pflegeeinrichtung?

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie unsere Recruiting-KI nur qualifizierte Bewerber für Ihre Pflegeeinrichtung finden.

Jetzt kostenlos Informieren

Passende Bewerber

Nachdem alle Bewerbungsunterlagen eingegangen sind, werden diese gesichtet und die passenden Bewerber ausgewählt. Diese Bewerber werden dann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. In der Regel wird vorab ein Telefoninterview geführt, um herauszufinden, ob der Bewerber tatsächlich für die Stelle in Frage kommt.

Nachdem alle Bewerbungsunterlagen gesichtet und die passenden Bewerber ausgewählt sind, wird der Kontakt mit diesen aufgenommen. Dies erfolgt in der Regel per E-Mail oder telefonisch. In der Regel wird vorab ein Telefoninterview geführt, um herauszufinden, ob der Bewerber tatsächlich für die Stelle in Frage kommt. Anschließend wird ein Vorstellungsgespräch vereinbart.

Social Media Recruiting

Digitales Recruiting ist eine effektive Methode, um die richtigen Bewerber für eine Position zu finden. Pflegeunternehmen sollten ihre Fachkräfte nicht mehr über Personalvermittlungen beziehen müssen!

JOOBLY unterstützt Sie kosteneffektiv bei der Schaltung Ihrer offenen Stellen auf Social Media und bei der Auswahl geeigneter Pflegekräfte. Wir richten Ihnen einen „Digitalen Recruiting-Prozess“ ein und stellen Ihnen eine Plattform zur Verfügung, auf der Sie Ihre offenen Stellen veröffentlichen und und leiten alle Bewerbungsanfragen direkt in Ihr E-Mail-Postfach weiter. Sie können die passenden Bewerber filtern, Kontakt aufnehmen und sie zum Vorstellungsgespräch einladen.

Durch unsere fortschrittliche Technologie und unsere erfahrenen Recruiter sparen Sie Zeit und Geld bei der Suche nach den besten Pflegekräften.

Gut zu Wissen!

JOOBLY unterstützt Sie, kosteneffektiv, Ihre offenen Stellen auf Social Media zu schalten und geeignete Pflegekräfte auszuspielen. Interessierte Kandidaten können sich dann für die Stelle bewerben. Die Bewerbungen werden an die entsprechende Pflegeeinrichtung weitergeleitet, die dann entscheiden kann, welche Kandidaten zu einem Interview eingeladen möchten.

Vorteile von JOOBLY

JOOBLY bietet viele Vorteile für Pflegeeinrichtungen. Zum einen ist es kostengünstig, Stellenanzeigen zu Schalten und zum anderen erhalten Arbeitgeber sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten. Dies ist besonders nützlich für kleinere Unternehmen, die nicht über das Budget verfügen.

Arbeitgeber erhalten sofort Zugriff auf hochqualifizierte Kandidaten, wenn sie eine Stellenanzeige auf JOOBLY schalten. Dies spart Zeit und Mühe bei der Suche nach geeigneten Bewerbern für offene Stellen. Wir verfügen über ein umfangreiches Netzwerk in der Pflegebranche und können so die passenden Kandidaten für Ihre offenen Stellen identifizieren und ansprechen. Sie erhalten neue Bewerber, die perfekt zu Ihrer Stellenausschreibung passen.

Unsere Kampagnen richten sich an Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste sowie Kliniken bundesweit. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Ihre Pflegeeinrichtung in einer städtischen oder ländlichen Umgebung befindet.

Und durch unser smart-Budget verfahren, garantieren wir unseren Partnern ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Protected by Copyscape

Sie suchen qualifizierte Fachkräfte für Ihre Pflegeeinrichtung, weil Sie offene Stellen nicht besetzen können?

Das Problem ist, dass nur circa 10% der berufstätigen Pflegefachkräfte, die für neue Jobs offen sind, sich aktiv auf neue Stellen Bewerben. Die restlichen 90 % denken gar nicht daran, ihre Freizeit damit zu verbringen unzählige Stellenanzeigen zu Lesen und sich durch aufwändige Bewerbungsprozesse zu navigieren.

Was wäre, wenn Sie diese 90% erreichen könnten? Hier kommen wir mit Anzeigen in den sozialen Medien ins Spiel. Wir erreichen aktive und passive Kandidaten und Dank eines vereinfachten Bewerbungsprozesses können sich potenzielle Kandidaten mit nur wenigen Klicks direkt bei Ihnen Bewerben.

Jetzt kostenlos Informieren

Lesen Sie weiter

Jetzt Angebot anfordern!

Rufen Sie uns an: +49 40 80030379

Kostenfreie Analyse

Wir finden die richtigen Kandidaten aus dem Senioren-, Kranken-, Reha- und Pflegebereich mit der besten und aktuellsten Massnahme zur Mitarbeitergewinnung.